Alle Termine

Prozessbeginn im Fall Bernburg

Termin am: 

Dienstag, 18. Februar 2014 - 9:00 bis 18:00

Am 18. Februar wird ein Prozess gegen neun Faschos aus Schönebeck am Magdeburger Landgericht beginnen. Diese haben einen türkischstammigen Mann zusammen geschlagen und lebensgefährlich verletzt. Er lag im Koma und trägt bleibende Hirnschäden davon.

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antirassismus

2. Magdeburger Vernetzungstreffen im Thiembuktu

Termin am: 

Samstag, 8. Februar 2014 - 19:00 bis 21:00

Ereignis: 

  • Vernetzungstreffen

Das zweite Vernetzungstreffen für alle Freunde und Freundinnen linker Politik in Magdeburg findet am kommenden Samstag um 19 Uhr im Thiembuktu (Thiemstraße 20, 39104 MD Buckau) statt. Die Vernetzungstreffen dienen dem Austausch von aktuellen Infos, der Koordination politischer Aktivitäten und als Anlaufpunkt für Menschen, die sich an geplanten Aktionen beteiligen wollen.

Es gibt keine feste Agenda für das Treffen, sodass ihr gerne eure eigenen Themen mitbringen könnt. Folgende Punkte stehen bisher fest:

Orte: 

  • Magdeburg
  • Thiembuktu

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antirassismus
  • Antisexismus & Gender & Queer
  • Freiräume & Wohnungsnot
  • Ökologie
  • Repression

Cuba Party im Infoladen Stadtfeld

Termin am: 

Freitag, 7. Februar 2014 - 20:00

Cuba Party im Infoladen Stadtfeld, Puschkinstraße 20, 39108 Magdeburg.

http://zusammen-kaempfen.tk

+++Raumänderung+++ Infoveranstaltung: Nazistrukturen in der Region Magdeburg und der Fall Bernburg

Termin am: 

Freitag, 7. Februar 2014 - 18:30 bis 20:30

Ereignis: 

  • Demonstration
  • Infoveranstaltung

Im September 2013 kam es zu einem brutalen Übergriff in Bernburg: 9 Neonazis aus Schönebeck schlugen einen türkischen Imbissbetreiber in Bernburg fast tot. Der Betroffene wird voraussichtlich bleibende Schäden davon tragen.

Trotz eindeutiger Beweislage geht die Staatsanwaltschaft Magdeburg nicht von einer politischen Motivation der Täter aus, was sich auf das zu erwartende Strafmaß als auch auf die mediale Berichterstattung auswirkt. Die Hintergründe der rassistischen Gewalt zeigen eine ambivalente Entwicklung: Dem Rückgang formal organisierter rechter Gruppen steht ein Anstieg direkter rassistischer Übergriffe gegenüber.

Anlässlich des Falls Bernburg wollen wir die Nazi Strukturen in der Region Magdeburg beleuchten, die politische Dimension der rassistischen Gewalt diskutieren und zur überregionalen antirassistischen Demonstration am 15.02.2014 in Magdeburg einladen.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Hauptbahnhof
  • Infoladen Salbke

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antirassismus

Kranzniederlegung in Gedenken an Frank Böttcher

Termin am: 

Samstag, 8. Februar 2014 - 16:00 bis 17:00


Frank Böttcher wurde am 8. Februar 1997 an der Endhaltestelle in Olvenstedt von Nazis ermordet. Seine Mörder lauerten ihm am Klinkum Olvenstedt auf und töten Frank mit 7 Messerstichen. Das Motiv: Frank Böttcher war Punk und passte nicht in das Weltbild der Neonazis.

Frank Böttcher war nicht das einzige Mordopfer rechter Gewalt: seit 1990 wurden in Magdeburg mindestens drei, bundesweit über 160 Menschen durch Nazis und Rassist_innen getötet.

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antifaschismus

Antirassistische Demo "Kein Freispruch für Nazis und Justiz" am 15. Februar 2014

Termin am: 

Samstag, 15. Februar 2014 - 15:00 bis 18:00

Die Kampagne Rassismus tötet organsisiert in Zusammenarbeit mit dem AK Antira Magdeburg (organisiert im: Antirassistischen Netzwerk Sachsen-Anhalt) eine Demonstration am 15.02.2014 . Der Anlass ist der Prozess gegen die Schönebecker Nazischläger, die im Sommer 2013 einen Imbissbesitzer in Bernburg zusammen geschlagen und lebensgefährlich verletzt haben. Weiter soll auf den folgenden Umgang der Justizbehörden mit diesem und ähnlichen Fällen Aufmerksam gemacht werden. Diese Stufen den Angriff nicht als rassistisch Motiviert ein.

Aufruf zur Demo als PDF im Anhang des Artikels. (Berichtigung zum Aufruf: der Prozess beginnt bereits am 18.02.14)

Orte: 

  • Magdeburg

Rechtliche Schritte gegen polizeiliche Repression und Schikanen im Zusammenhang mit dem 18. Januar 2014

Termin am: 

Dienstag, 28. Januar 2014 - 18:00 bis 19:30

Der 18.01. liegt nun schon ein paar Tage zurück. Für uns bedeutet das nun in die nächste Runde einzusteigen. Das Team von Anwälten um Paulo Dias bereitet bereits jetzt juristische Schritte vor.

Dafür brauchen wir EUCH! Ihr habt einen ungerechtfertigten Platzverweis erhalten, wurdet nicht zu angemeldeten Kundgebungen durch gelassen oder gar von der Polizei angegriffen? Dann solltet ihr unbedingt am Dienstag, den 28.01. um 18 Uhr, zu diesem Termin erscheinen.

Offenes Treffen des Arbeitskreis Antirassismus Magdeburg

Termin am: 

Montag, 20. Januar 2014 - 16:30 bis 17:30

Um gemeinsam über antirassistische Kämpfe und Politik in Magdeburg zu sprechen, laden wir euch zu einem offenen Treffen am kommenden Montag, den 20.1., um 16:30 Uhr in die Unibiliothek ein (Treffpunkt ist im Foyer).

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antirassismus

Filmabend im Thiembuktu: "La estrategia del caracol" - Die Strategie der Schnecke

Termin am: 

Donnerstag, 23. Januar 2014 - 19:00 bis 20:30

Nachdem wir vor ein paar Wochen das Mietshäuser-Syndikat zu Gast hatten und uns aufgezeigt wurde wie man Wohnraum gemeinschaftlich erwerben und langfristig dem Immobilienmarkt entziehen kann zeigen wir dieses mal einen Film zum Thema.

Der Film zeigt mit lateinamerikanischen Charme wie man einer Hausräumung entgehen kann. Er läuft im Original auf Spanisch mit dt. Untertiteln.

Trinken gibts vor Ort gegen Spende. Speisen könnt ihr gern mitbringen.

(Nur für Freunde)

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Freiräume & Wohnungsnot

Vortrag zum richtigen Umgang mit Repression (Was tun wenn`s brennt?)

Termin am: 

Dienstag, 14. Januar 2014 - 18:30 bis 20:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

Auch in diesem Jahr wollen Neonazis wieder einen Großaufmarsch in Magdeburg durchführen. Wie in den letzten Jahren organisiert sich Protest gegen das Spektakel. Es wird mit mehreren tausend Gegendemonstranten_innen und mindestens genauso vielen Polizisten_innen gerechnet. An einem solchen Tag kommt es häufig zu Angriffen von Polizeibeamten_innen auf Linke und Antifas. Das Geschehen reicht von Angriffen auf unsere Demos, über gewaltsame Auflösung von Sitzblockaden bis hin zu Festnahmen.

Und dann ist es passiert. Um bestmöglich auf eine solche Situation vorbereitet zu sein und zu wissen, was zu tun ist, "Wenn´s brennt" findet im Infoladen [Salbke] am 14.01.2014 um 18:30 Uhr eine Infoveranstaltung zum richtigen Verhalten im Umgang mit Repression statt. Der Vortrag hangelt sich inhaltlich an der Broschüre der Roten Hilfe "Was tun wenn´s brennt" entlang. Im Vortrag wird es um Verhalten vor und auf Demonstrationen sowie bei Festnahmen und Hausdurchsuchen gehen und einen fundierten Appell zur Aussageverweigerung geben.

Orte: 

  • Infoladen Salbke

Themen: 

  • Repression

Seiten

Add to My Calendar