Antifaschismus

Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch am 6.6.15 in Neuruppin

Termin am: 

Donnerstag, 28. Mai 2015 - 18:30 bis 20:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

Infoveranstaltung / Donnerstag, 28.05.15 / 18.30 Uhr / Infoladen im LIZ

Proteste gegen den „Tag der deutschen Zukunft“ am 6. Juni in Neuruppin

Ein Referent des Bündnisses „NO TDDZ!“ informiert über den Naziaufmarsch und die geplanten antifaschistischen Proteste in Neuruppin. Im Anschluss geht es um eine gemeinsame Anreise aus Magdeburg.

Kurzaufruf zu den Protesten:

Am 6. Juni 2015 planen Neonazis in der brandenburgischen Stadt Neuruppin ihre seit 2009 jährlich stattfindende Kampagne zum sog. „Tag der deutschen Zukunft“ (TDDZ) fortzusetzen. In diesem Rahmen wollen sie einerseits durch Anheizen rassistischer Denkmuster an bestehende Ressentiments und die rassistische Stimmungen in Teilen der Gesellschaft anknüpfen und andererseits eine Drohkulisse gegenüber Migrant_innen und Geflüchteten aufbauen.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Libertäres Zentrum

Themen: 

  • Antifaschismus

KONZERT: Moscow Death Brigade *** Rigid *** Out for Change

Termin am: 

Mittwoch, 13. Mai 2015 - 18:30 bis Donnerstag, 14. Mai 2015 - 1:00

Ereignis: 

  • Filmvorführung
  • Konzert

KONZERT: Moscow Death Brigade +++ Rigid +++ Out for Change

13. Mai 2015 im Libertären Zentrum (Alt Salbke 144, 39122 Magdeburg)

18:30 Film (Doku)
20:00 Doors für´s Konzert
20:30 geht´s los

Orte: 

  • Magdeburg
  • Libertäres Zentrum

Themen: 

  • Antifaschismus

Wer nicht feiert hat verloren

Termin am: 

Freitag, 8. Mai 2015 - 15:00 bis 23:00

Ereignis: 

  • Konzert
  • Küfa & Vokü
  • Vernetzungstreffen

 

Orte: 

  • Salzwedel
  • AZ "Kim Hubert"

Themen: 

  • Antifaschismus

Fahrradfahrt zur Benennung rechter Gewalttaten in Magdeburg

Termin am: 

Samstag, 9. Mai 2015 - 14:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

Fahrradfahrt zur Benennung rechter Gewalttaten in Magdeburg

Wann: Samstag, 9.5.2015

Wo:
- Treffen: 14 Uhr Mensavorplatz
- Start: 14:15 Uhr
- Farid Boukhit: 14:25 Uhr Tramhaltestelle Alter Markt
- Frank Böttcher: 15:15 Uhr Tramhaltestelle Klinikum Olvenstedt
- Rick Langenstein: 16:45 Uhr Tramhaltestelle Reform
- Torsten Lamprecht: 17:20 Uhr Rote Brücke, Cracau

Dauer insgesamt: 3 1/2 Stunden

Rechte Gewalt hat in Deutschland seit der Wiedervereinigung mindestens 184 Todesopfer [1] gefordert (offiziell anerkannt durch die Bundesregierung sind lediglich 63) davon 13 in Sachsen-Anhalt[2]. Anfeindungen, Bedrohungen, Körperverletzungen aus rechter Gesinnung heraus sind trauriger Alltag. Die Todesopfer stellen dabei ‚nur‘ die Spitze des Eisberges dar: Allein 2014 registrierte die Mobile Opferberatung mindestens 103 Angriffe in Sachsen-Anhalt [3], die Dunkelziffer bleibt dabei unberücksichtigt. Neben Rassismus und Antisemitismus bilden Homophobie und der generelle Hass auf alle Andersdenkenden die Motivation der Täter*innen.

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antifaschismus

Spasibo heißt Danke - Kundgebung am Montag, den 04. Mai 2015 in Burg!

Termin am: 

Montag, 4. Mai 2015 - 17:00

Ereignis: 

  • Kundgebung

Kundgebung am Montag, den 04. Mai 2015 -

70. Jahrestag der Befreiung der Stadt Burg!

 

Mit der bedingungslosen Kapitulation aller deutschen Streitkräfte fand am 08. Mai 1945 die Barbarei des Nationalsozialismus ihr Ende und damit auch die Vernichtung der europäischen Jüdinnen und Juden, der Roma und Sinti und all der anderen Menschen, die nicht ins Weltbild der Nazi-Ideologie passten. Mehr als 50 Millionen Menschen wurden Opfer des deutschen Vernichtungswahns, wobei die Sowjetunion mit über 30 Millionen die mit Abstand größten Verluste zu beklagen hatte. Sie war es außerdem, die mit der Eröffnung der Ostfront vor Moskau die deutschen Truppen erstmals zurückschlagen konnte, in Stalingrad sowie im Kursker Bogen die Wende des Krieges erzwungen hatte und die Stadt Burg am 04. Mai 1945 befreite.

Orte: 

  • Burg

Themen: 

  • Antifaschismus

Heul doch, Nazi! – „Die Rechte“ kündigt Jammermarsch im Harzkreis an

Am 08.04.2015 jährt sich zum 70. Mal die Bombardierung Halberstadts durch die Alliierten im Zweiten Weltkrieg. Ungefähr 80% der Stadt wurden durch diesen Angriff zerstört. Am Rand der Stadt befand sich das Konzentrationslager Langenstein-Zwieberge, ein Außerlager des KZ Buchenwald. Die Häftlinge wurden unter anderem zur Schaffung eines mehr als 67.000m² Stollensystems in den Thekenbergen gezwungen, welches für die Rüstungsproduktion vorgesehen war.

Orte: 

  • Halberstadt

Themen: 

  • Antifaschismus

AfD Magdeburg: ein Herz für Faschisten

Die Alternative für Deutschland tut sich grundsätzlich schwer mit der aktiven Abgrenzung von NPD und anderen Neonazis. Dass sie jedoch direkte Unterstützung für Naziaktionen leistet, passiert selbst im Osten nicht allzu häufig. Anders in Magdeburg. Hier finden jene zusammen, die zusammen gehören.

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antirassismus

Solidemo am 9. Februar 2015 – Gemeinsam gegen MAGIDA!

Termin am: 

Montag, 9. Februar 2015 - 18:00

Ereignis: 

  • Demonstration
  • Kundgebung

Am Montag, den 9. Februar 2015, unterstützen wir die Islamische Gemeinde Magdeburg mit einer Solidemo ab 18 Uhr durch die Innenstadt. Es ist uns wichtig, die Mitglieder der Islamischen Gemeinde Magdeburg (IsGeMa) als handelnde Akteure mit ihren Wünschen und Bedürfnissen sichtbar zu machen. Start der Demo ist um 18 Uhr an der Islamischen Gemeinde in der

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antirassismus

Griechenland in der Krise - Ein Reisebericht über den selbstorganisierten Widerstand von unten

Termin am: 

Freitag, 6. Februar 2015 - 19:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

Griechenland in der Krise - Ein Reisebericht über den selbstorganisierten Widerstand von unten

Zum dritten Mal in Folge machte sich im September 2014 eine Gruppe von (Basis-)GewerkschafterInnen aus unterschiedlichen Organisationen in Deutschland und der Schweiz auf die Reise ins Krisengebiet, nach Griechenland. Diese Reise war selbstorganisiert, die KollegInnen wollten damit ein Zeichen der Solidarität von unten setzen und vor allem Kontakte mit Aktiven in vor Ort anknüpfen bzw. vertiefen. Griechenland wurde zum Exempel für die Umsetzung der kapitalistischen Krisenlösung in Europa. Die Regierungen in Italien, Spanien und Portugal folgten mit ihren Sparprogrammen dem griechischen Vorbild. Ihre Lösung lautet: Um Investoren, Kapitalanleger, große Vermögensbesitzer und deren Banken zu retten, werden die Krisenlasten der breiten Bevölkerung aufgebürdet.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Universität

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antikapitalismus & Klassenkampf

[MD] 2.Magidaspaziergang - Kurzbericht und Fotos

Nachdem letzte Woche Montag der erste Aufmarschversuch des Magdeburger „PEGIDA“-Ableger „Magdeburg gegen die Islamisierung des Abendlandes“  scheiterte, gingen am 26. Januar etwa 800 rassistische BürgerInnen, Nazis und rechte Hooligans auf die Straße. An den verschiedenen Gegenkundgebungen beteiligten sich ca. 2000 Menschen. Die Route der MAGIDA begann mit einer Auftaktkundgebung an der Hauptwache. Auf einem LKW gab es die ersten Reden gegen die sogenannte „Lügenpresse“, Geflüchtete und für ein patriotisches und rassistisches Menschenbild.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Alter Markt

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antirassismus

Seiten

RSS - Antifaschismus abonnieren