BUND

Rojava Calling (Vortrag & Diskussion)

Termin am: 

Donnerstag, 22. Februar 2018 - 18:30

Ereignis: 

  • Vortrag & Diskussion

Am 20. Januar 2018 eröffnete die Türkei eine neue Kriegsfront gegen zahlreiche Orte in Efrîn/Rojava-Nordsyrien. Der Angriff, der gegen das Völkerrecht verstößt, kam jedoch nicht überraschend.

Orte: 

  • Magdeburg
  • BUND

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antikapitalismus & Klassenkampf
  • Antirassismus
  • Ökologie
  • Repression

24.03.17 "Hinter den Barrikaden – Eine Reise durch Nordkurdistan im Krieg"

Termin am: 

Freitag, 24. März 2017 - 19:00 bis 22:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung
  • Lesung
  • Vortrag & Diskussion

Vortrag und Diskussion zu dem Buch „Hinter den Barrikaden“

Fünf Journalist*innen des Nachrichtenportals Lower Class Magazine besuchten im Januar und Februar 2016 die Türkei und berichteten in ihren Reportagen über die Belagerung kurdischer Städte durch das türkische Militär. In den Städten wurden Ausgangssperren verhängt, hunderte Zivilisten verloren durch Scharfschützen-, Artillerie- und Panzerfeuer ihr Leben. Als Reaktion auf diese brutalen Angriffe fing die kurdische Bevölkerung an, Widerstand zu leisten. Die Gräben und Barrikaden, die die oft sehr jungen Aktivist*innen aushoben und aufbauten, wurden zum Symbol einer neuen Phase des Ringens um demokratische Autonomie. Das Buch „Hinter den Barrikaden“ gewährt einen tiefen und intensiven Einblick in die Entwicklungen von 2016 bis heute. Der Journalist Alp K. wird aus dem Buch lesen, sowie weiteren Input zu den aktuellen Entwicklungen geben. Im Anschluss wird der Raum geöffnet für eine spannende Podiumsdiskussion.

Orte: 

  • BUND

Deutschland, deine Abschiebepolitik. II

Termin am: 

Dienstag, 3. Mai 2016 - 18:00 bis 20:00

Ereignis: 

  • Beratung
  • Küfa & Vokü
  • Vortrag & Diskussion

Teil II. - kenne deine Rechte!

Das Jahr 2015 steht für Vieles.
Krieg und Krisen verschärfen sich, Menschen fliehen, EU-Außengrenzen werden dicht gemacht, während Boote im Mittelmeer versinken. Aber Asylpolitik ist nicht nur Europapolitik - auch in Deutschland tut sich einiges. Es sind die umfangreichen und abseits von großen Protesten durchgesetzten Gesetze, die geflüchtete Menschen betreffen. Sie haben so imposante Namen wie „Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz“ oder „Gesetz zur Neuregelung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“. Diese Gesetze stehen in der Kontinuität der gesetzlichen Verschärfung, die mit dem sogenannten "Asylkompromiss" im Jahr 1993 ihren Anfang nahmen.Die neuen Gesetze stellen dabei selbst die Forderungen von Asylgegner*innen der AfD und der PEGIDA-Bewegung in den Schatten und lassen das Menschenrecht auf Asyl faktisch verschwinden.

Orte: 

  • BUND

Themen: 

  • Antirassismus
  • Repression

Infoveranstaltung "ENDE GELÄNDE"

Termin am: 

Mittwoch, 4. Mai 2016 - 19:00 bis 21:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

Magdeburg sagt Ende Gelände - Kohle stoppen! Klima schützen!

Der Klimagipel in Paris fordert, die Erderwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Aber die mächtigen Öl-, Gas- und Kohlekonzerne versuchen alles, um ihr profitables Geschäft fortzuführen. Damit aus den Klimazielen nun Taten werden, müssen wir dafür sorgen, dass die fossilen Energieträger im Boden bleiben. Für den Braunkohleweltmeister Deutschland bedeutet das: Braunkohleausstieg bis 2025! Deshalb haben 1500 Menschen bei der Massenaktion „Ende Gelände“  im August 2015 den Tagebau Garzweiler im Rheinischen Braunkohlerevier blockiert. Die Botschaft: Klimawandel muss gestoppt werden, wo er beginnt und wir kommen wieder, bis der letzte Bagger ruht. Im diesem Jahr wird im Lausitzer Braunkohlerevier über die Zukunft der Tagebaue entschieden.

Orte: 

  • BUND

Themen: 

  • Ökologie

+++ABGESAGT+++Deutschland, deine Abschiebepolitik II. Info-Veranstaltung zu den Gesetzesänderungen und ihren Auswirkungen für Betroffene im Jahr 2016

Termin am: 

Dienstag, 12. April 2016 - 18:00 bis 20:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung
  • Küfa & Vokü

Teil II. - kenne deine Rechte!

Das Jahr 2015 steht für Vieles. 
Krieg und Krisen verschärfen sich, Menschen fliehen, EU-Außengrenzen werden dicht gemacht, während Boote im Mittelmeer versinken. Aber Asylpolitik ist nicht nur Europapolitik - auch in Deutschland tut sich einiges. Es sind die umfangreichen und abseits von großen Protesten durchgesetzten Gesetze, die geflüchtete Menschen betreffen. Sie haben so imposante Namen wie „Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz“ oder „Gesetz zur Neuregelung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“. Diese Gesetze stehen in der Kontinuität der gesetzlichen Verschärfung, die mit dem sogenannten "Asylkompromiss" im Jahr 1993 ihren Anfang nahmen.Die neuen Gesetze stellen dabei selbst die Forderungen von Asylgegner*innen der AfD und der PEGIDA-Bewegung in den Schatten und lassen das Menschenrecht auf Asyl faktisch verschwinden. 

Ziel der Veranstaltung ist es, die gravierenden Einschnitte der Rechte von Geflüchteten zu zeigen und ein Bewusstsein dafür zu bekommen, wie die aktuelle Asyl- und Flüchtlingspolitik des Bundes und der Länder nahezu aussichtslose Lagen für schutzssuchende Menschen in Deutschland schafft. 

Die Veranstaltung richtet sich an Refugees, Unterstützer_innen, Freund*innen, Bündnisse und alle Interessierten. 
Auch für eigene Fragen soll natürlich Raum sein. 
Für die Veranstaltung sind Grundlagen im Asylrecht keine Voraussetzung.

Orte: 

  • BUND

Recht durchsetzen! – Rechtliche Konsequenzen für das rechtswidrige Verhalten der Polizei am 16.01.

Termin am: 

Samstag, 23. Januar 2016 - 17:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung
  • Vortrag & Diskussion

Informationsveranstaltung am 23.01.2016 mit Rechtsanwalt Paulo Dias ab 17 Uhr in den Räumen des BUND in der Olvenstedter Straße 10 in Magdeburg: “Der Kessel am Westfriedhof war rechtswidrig!”

Orte: 

  • Magdeburg
  • BUND

Infoveranstaltung "grenzenlos kochen" auf Lesbos

Termin am: 

Donnerstag, 11. Februar 2016 - 19:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

Infoveranstaltung "grenzenlos kochen" auf Lesbos

500.000 Menschen sind im Jahr 2015 auf ihrer Flucht nach Europa über die griechische Insel Lesbos gekommen. Alle müssen dort zuerst ein als “Hot-Spot” bezeichnetes Registrierungszentrum durchlaufen, bevor sie die Insel in Richtung Festland verlassen dürfen – das bedeutet teilweise wochenlange Wartezeiten unter freiem Himmel. Doch auch abseits des “Hot-Spots” können Staat und NGOs humanitäre Standards nicht gewährleisten.
Ob “Hot-Spot”, Frontex-Einsatz oder qualitative Selektierung der Migrant_innen nach Nationalität: Alle im Zentrum Europas beschlossenen Maßnahmen zur Abschreckung und Abwehr von fliehenden Menschen sind auf Lesbos direkt - und für fliehende Menschen lebensbedrohlich - spürbar!
 

Orte: 

  • BUND

Veranstaltung mit Paulo Dias: Recht durchsetzen

Termin am: 

Montag, 4. Januar 2016 - 18:30 bis 20:00

Ereignis: 

  • Vortrag & Diskussion

Im Jahr 2015 konnten wichtige juristische Erfolge zur Stärkung der Rechte von Demonstrierenden errungen werden. • Am 02.07.2015 wurde mit dem Ablauf der Berufungsfrist das Urteil zur Rechtswidrigkeit der Sperrung der Elbbrücken in Magdeburg am 18.01.2014 rechtskräftig. • Im September 2015 hat das Oberverwaltungsgericht Niedersachsen die eingelegte Berufung zurückgewiesen. Somit verbleibt es bei der Grundsatzentscheidung des Verwaltungsgerichtes Hannover, dass das Vorhalten einer ausgefahrenen Mastkamera bei friedlichen Versammlungen rechtswidrig ist.

Orte: 

  • BUND

Mobiveranstaltung zum Naziaufmarsch in Hamburg

Termin am: 

Sonntag, 6. September 2015 - 18:30

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

Solidarisch handeln
Nicht einen Tag den deutschen Patrioten!

Für den‭ ‬12.‭ ‬September‭ ‬2015‭ ‬planen Nazis,‭ ‬Rechtspopulisten und rechte Hooligans einen‭ „‬Tag der deutschen Patrioten‭“‬,‭ ‬zu dem sie bundesweit nach Hamburg mobilisieren.‭ ‬Damit knüpfen sie an die rassistischen Aufmärsche der vergangenen Monate von HoGeSa und Pegida an und wollen auch hier ihre rassistische und nationalistische Hetze auf die Straße tragen.‭ ‬Doch wir sagen gemeinsam mit vielen antifaschistischen Kräften:‭ ‬No Pasaran‭ – ‬sie kommen nicht durch‭!
Hier geht’s zu den Aufrufen:
http://goodbyedeutschland.blogsport.eu/   http://www.nichteinentag.tk/

Infoveranstaltung am Sonntag den 06.09.15 um 18.30 Uhr im BUND / Olvenstedter Straße 10 / Magdeburg

 

Orte: 

  • Magdeburg
  • BUND

Solidarische Projekte Teil 2

Termin am: 

Donnerstag, 26. März 2015 - 19:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung


Liebe FreundInnen und GenossenInnen,

nach unserer Veranstaltung im Februar, in der wir über die Situation und Projekte in Griechenland erzählt haben, haben wir nun die GenossenInnen dieser Projekte zu Gast. Auf einer Tour durch Deutschland erzählen diese Menschen direkt über ihre Erfahrung mit den selbstverwalteten Projekten. Dazu kommen sie auch nach Magdeburg und ihr seid herzlich eingeladen, euch mit ihnen über ihre Projekte zu unterhalten.

26.03.15

BUND - Olvenstedter Straße 10

19Uhr Kommt Zahlreich und ladet eure FreundInnen ein.

Flyer:

http://i60.tinypic.com/a4a92q.jpg

http://i61.tinypic.com/25qav01.jpg

 

Mit solidarischen Grüszen
 

Orte: 

  • BUND

Themen: 

  • Antikapitalismus & Klassenkampf

Seiten

RSS - BUND abonnieren