Gedenkveranstaltung anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Langenstein-Zwieberge (bei Halberstadt)

Termin am: 

Sonntag, 15. April 2018 - 10:00 bis 13:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung
  • Kundgebung
  • Lesung
  • Performance

 

In diesem Jahr findet die Gedenkveranstaltung aus Anlass des 73. Jahrestages der Befreiung am Sonntag, dem 15. April 2018 statt.

Die Veranstaltung beginnt um 10:00 Uhr vor dem Gedenkstättengebäude in Langenstein-Zwieberge.
Nach einer Begrüßung durch den Gedenkstättenleiter Dr. Nicolas Bertrand wird Dr. Claudio Burelli aus Italien eine Aktion von Jugendlichen einleiten.
Junge Menschen aus der Region haben schulformübergreifend ein Klangprojekt zum Thema „2000 Menschen starben für den Bau eines Stollen“ nach einer Idee der Gruppe der 2. Generation erarbeitet und werden alle Gäste mit auf den „Leidensweg der Häftlinge“ vom ehemaligen Lagergelände zum Mundloch A des Stollens nehmen.
Dort, am Mundloch A, beginnt im Anschluss an die Aktion die Gedenkveranstaltung anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Langenstein-Zwieberge.
Ansprachen halten der polnische Überlebende Ryzsard Kosinski, der Franzose André Baud als Vertreter der Gruppe der 2. Generation sowie die Autorin Gila Lustiger.
Die musikalische Umrahmung gestaltet der Klangkünstler Peter Filter.

Am Ende der Veranstaltung fährt ein Bus vom Mundloch A zum Parkplatz der Gedenkstätte.
Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.