Kein Vergeben - Kein Vergessen In Gedenken an Farid Boukhit I.

Termin am: 

Dienstag, 26. September 2017 - 19:00 bis 22:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung
Banner Kein Vergeben - Kein Vergessen In Gedenken an Farid Boukhit

Kein Vergeben - Kein Vergessen
In Gedenken an Farid Boukhit

Farid Boukhit wurde am 12.05.1994 in Magdeburg von Nazis mit Baseballschlägern angegriffen und schwer verletzt.
Er verstab am 26.09.1994 an den Spätfolgen des Überfalls.


*26.September, 19:00 Uhr*
Die Spitze des Eisbergs Angriffe und Hetzjagd auf Migrant*innen am Himmelfahrtstag in Magdeburg [Gespräch mit Paulino José Miguel]
***
Kurz vor der Wende sowie in den Jahren nach der Wiedervereinigung verschärfte sich die Situation von Migrantinnen und Migranten durch die ständige Furcht vor rassistischen Angriffen. Zudem hatten viele einen ungeklärten Aufenthaltsstatus und waren von Arbeits­- und Obdachlosigkeit betroffen, so wie im Fall der ehemaligen Vertragsarbeiter*innen. Noch schwerer war die Lage der Asylsuchenden, die durch ihren Status, der ihnen kein Recht auf Arbeit oder Wohnung zugestand, oftmals ihre Zeit in den Parks verbringen mussten und somit Zielscheibe von Pöbeleien und Übergriffen wurden. Ein solcher Angriff ereignete sich ­ als Spitze des Eisbergs ­ am 12. Mai 1994. Neben den Ereignissen an Himmelfahrt werden wir im Rahmen dieser Veranstaltung über die Lage der Migrant*innen vor und nach der Wiedervereinigung sprechen.
Paulino José Miguel war bis Ende der 80 er­ Jahre mosambikanischer Vertragsarbeiter in der ehemaligen DDR. Nach der Wiedervereinigung studierte er Erziehungs­- und Politikwissenschaft.


Beide Veranstaltungen werden vom AK Antira organisiert und finden im Eine­ Welt­ Haus Magdeburg, Schellingstraße 3­-4 statt.

Am Folgetag findet Teil II statt:
Kein Vergeben - Kein Vergessen In Gedenken an Farid Boukhit II.

 

Weitere Bilder: