Was geht heute noch?

Termine & News

Infoveranstaltung zu Riot GrrrrL & Postfeminismus: Hintergründe, Ideen und Aktualität

Termin am: 

Freitag, 20. Dezember 2013 - 18:00 bis 20:00

Am Freitag den 20.12.2013 findet im Infoladen [Salbke] eine Veranstaltung zum Thema Riot Grrrrl und Postfeminismus statt. Beginn  ist um 18:00 Uhr und für vegane Verpflegung wird gesorgt sein. Die Veranstaltung behandelt die Entstehung und Geschichte der Riot Grrrrl Bewegung Anfang der 90er Jahre in den USA. Der Fokus liegt hierbei auf den politischen Hintergründen und Ausrichtungen. Die Szene wird kritisch beleuchtet und es wird versucht ihre politischen Aussagen zu diskutieren.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Infoladen Salbke

Themen: 

  • Antisexismus & Gender & Queer

Antifaschistische Vorabenddemo: Staat und Nazis – Hand in Hand! Or­ga­ni­siert den Wi­der­stand!

Termin am: 

Freitag, 17. Januar 2014 - 18:00 bis 21:00

Aufruf zur antifaschistischen Vorabenddemo Staat und Nazis – Hand in Hand! Or­ga­ni­siert den Wi­der­stand! am 17. Januar 2014 in Magdeburg

  • Demo | Frei­tag, 17. Ja­nu­ar 2014 | 18 Uhr | Hbf | Mag­d­e­burg

Staat und Nazis – Hand in Hand! Or­ga­ni­siert den Wi­der­stand!

Am 16.​Januar 2014 jährt sich zum 69. Mal die Bom­bar­die­rung Mag­d­e­burgs. Die­ses Datum be­nut­zen die Mag­d­e­bur­ger Nazis seit 1998, um die Ge­schich­te zu ver­dre­hen und ihre men­schen­ver­ach­ten­de Pro­pa­gan­da in Form eines so ge­nann­ten Ge­denk­mar­sches auf die Stra­ße zu tra­gen. Or­ga­ni­siert wird der Na­zi­auf­marsch, wel­cher sich in den letz­ten Jah­ren zu einem der größ­ten bun­des­weit ent­wi­ckelt hat, von der so ge­nann­ten “In­itia­ti­ve gegen das Ver­ges­sen”. Dem Na­zi­auf­marsch am 18. Ja­nu­ar 2014 wol­len wir mit allen Mit­teln ent­ge­gen­tre­ten und an­ti­fa­schis­ti­sche Po­si­tio­nen mit un­se­rer Vor­a­bend­de­mo am 17. Ja­nu­ar 2014 in den Vor­der­grund rü­cken.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Hauptbahnhof

Naziaufmarsch in Magdeburg und Gegenproteste

Termin am: 

Samstag, 18. Januar 2014 (Ganztägig)

Im Januar 2014 wollen erneut hunderte Nazis durch Magdeburg marschieren. Grund dafür ist, wie auch in den vergangenen Jahren, der Versuch über die  Bombadierung der Stadt Magdeburgs im Zweiten Weltkrieg ein  geschichtsrevisionistisches Bild zu verbreiten. Dabei konstruieren sie eine angeblich “unschuldige deutsche Zivilbevölkerung“ im Nationalsozialismus. Dass Magdeburg Rüstungszentrum mit zehntausenden ZwangsarbeiterInnen für die Fortsetzung des Krieges bedeutsam war, wird bewusst ausgeblendet.

Orte: 

  • Magdeburg

Neues von der AWO und ihrem Geschäft mit Flüchtlingen

Am 18. November verabschiedete der Landesausschuss der AWO Sachsen-Anhalt eine Position.¹ Ab spätestens Ende 2014 sei der Betrieb von Lagern nur dann zulässig, wenn die Kommune vorsieht, Flüchtlinge höchstens drei Monate in einem Lager unterzubringen, das maximal über 50 Plätze verfügen darf. Nach drei Monaten sollen Flüchtlinge dann in Wohnungen untergebracht werden.

Themen: 

  • Antirassismus

Für einen neuen Fokus linksradikaler Politik in Magdeburg - Vier Thesen und ein Vorschlag der Gruppe „365 Tage offensiv – gegen Staat und Kapital“

Im Anschluss an die Januarproteste 2013 versuchten wir als Gruppe "365 Tage Offensiv – gegen Staat und Kapital" eine weiterführende Debatte anzustoßen, die inhaltlich und praktisch "über Antifa hinaus" gehen sollte. Unter anderem veranstalteten wir zwei Antifa-Konferenzen, in welchen wir mit Freude feststellen konnten, dass viele Magdeburger Gruppen außerparlamentarische linke Politik machen. Eine breite Organisierung und Vernetzung findet unserer Wahrnehmung nach jedoch weiterhin nur anlässlich von Antifa-Events statt.

 

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antifaschismus

Stellungnahme zum jährlichen Naziaufmarsch in Magdeburg und Einladung zur Beteiligung an den antifaschistischen Aktionen am 18. Januar 2014

Der Arbeitskreis Antifa Magdeburg gibt eine  Stellungnahme zum jährlichen Naziaufmarsch in Magdeburg ab und lädt  zur Beteiligung an den antifaschistischen Aktionen am 18. Januar 2014 ein.

Same procedure as every year

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antifaschismus

Antisemitismusstreit - Buchlesung und Diskussion mit: Peter Nowak

Termin am: 

Samstag, 4. Januar 2014 - 15:00 bis 20:00

Ereignis: 

  • Lesung
  • Vortrag & Diskussion

Die Gruppe 365 Tage offensiv - gegen Staat und Kapital lädt ein mit Peter Nowak über sein neu erschienenes Buch "Kurze Geschichte des Antisemitismusstreit der deutschen Linken" zu diskutieren. Die Veranstaltung findet in den Räumen der Unibibiliothek der OVGU statt. Gefördert wird die Veranstaltung durch den FASRA FHW.

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antifaschismus

Post-Antifa-Konferenz: „Neue Projekte braucht die Stadt!“

Termin am: 

Donnerstag, 31. Oktober 2013 - 14:00 bis 20:00

Zielsetzung

Die zweite linksradikale Konferenz 2013 in Magdeburg soll wieder ein Ort des Austausches und der gruppenübergreifenden Diskussion sein. Inhaltlich wollen wir über den Tellerrand (notwendiger) antifaschistischer Intervention hinaus schauen und stellen Uns und Euch die Frage, mit welchen neuen Projekten wir eine linksradikale Praxis in Magdeburg stärken könnten. Bereits aus der ersten Antifa-Konferenz sind konkrete Projekte angeregt worden: die Wiederbelebung einer szeneübergreifenden Website (md-linksdrehend.org – geht demnächst online) und die Einführung regelmäßiger Vernetzungstreffen (welche bisher noch nicht statt finden).

Orte: 

  • Magdeburg
  • Einewelthaus

Themen: 

  • Antifaschismus

Seiten