Was geht heute noch?

14:00 bis 20:00
Magdeburg

Termine & News

Wider das Vergessen! Aufruf für ein würdiges Gedenken an Helmut Sackers anlässlich seines 14. Todestages

Termin am: 

Dienstag, 29. April 2014 - 18:00

Ereignis: 

  • Kundgebung

Gedenkkundgebung für Helmut Sackers in Halberstadt // Wolfsburger Straße 48

Wider das Vergessen!
Aufruf für ein würdiges Gedenken an Helmut Sackers anlässlich seines 14. Todestages

Am 29. April 2000 wird der 60-jährige Helmut Sackers im Treppenhaus eines Plattenbaus in der Wolfsburger Str. 48 in Halberstadt von einem 29-jährigen Neonazi erstochen. Der engagierte Sozialdemokrat, der mit seiner Lebensgefährtin in dem Haus wohnte, hatte zuvor die Polizei gerufen, weil der Nachbar und spätere Täter Andreas S. lautstark Nazimusik, darunter das „Horst-Wessel-Lied“, abgespielt und für den Wiederholungsfall mit einer Anzeige gedroht hatte. Bei einer Durchsuchung der Wohnung von S. findet die Polizei mehr als 80 CDs mit Neonazimusik, Videos mit Aufrufen zum Mord an politischen Gegnern und rund 90 neonazistische Propagandahefte. Das Landgericht Magdeburg spricht S. im November 2000 in erster Instanz wegen „Notwehr“ vom Vorwurf der Körperverletzung mit Todesfolge frei. Die politischen Hintergründe der Tat kommen in dem Prozess nicht zur Sprache.

Orte: 

  • Halberstadt

Themen: 

  • Antifaschismus

Veranstaltungsreihe: "Fight Capitalism (...is the crisis)"

CAPITALISM IS THE CRISIS 
 
Im Jahr 2007 beginnt die letzte globale kapitalistische Krise. Das Platzen einer Blase am Finanzmarkt markiert den Beginn einer seit der Weltwirtschaftskrise 1929 in seiner Dimension unbekannten Entwertung, Umverteilung, Zerstörung und soziopolitischer Reorganisation der Gesellschaft von Oben, deren Ursachen in der Wirtschaftsweise selbst zu suchen sind. Die Folgen waren Bankrotte und Rettungen von Banken und Konzernen, sowie die Staatsschuldenkrise in Europa. Die folgende repressive Finanzpolitik der Europäischen Kommission, des Internationalen Währungsfonds und der Europäischen Zentralbank (sogenannte „Troika“), brachten nicht nur Deutschland als  Krisengewinnerin hervor. Sie organisierte eine anhaltende materielle Umverteilung gesellschaftlicher und privater Güter von Unten nach Oben und senkte damit den Lebensstandard der lohnabhängigen Klassen (v.a. in den südeuropäischen Ländern) nachhaltig.

Themen: 

  • Antikapitalismus & Klassenkampf

Erfolgreicher Protest gegen Handlungskonzept für Stadtfeld! „Bürger für Stadtfeld e.V.“ reagiert mit Polizei!

Am 15. April versammelten sich rund 20 Jugendliche und junge Erwachsene zu einer spontanen Kundgebung unter dem Motto „Für soziale Freiräume statt teure Mieten und Boulevard!“ und sind damit der Einladung der Bürgerinitiative gefolgt. Ziel der spontanen Kundgebung war es, gegen die geplante (Neu-) Gestaltung des Stadtteils zu protestieren und auf die aktuelle Situation der Sozialen Zentren in Stadtfeld aufmerksam zu machen. Bereits nach wenigen Minuten zeigte sich die offene Diskussionsbereitschaft der lokalen Politiker, der Wirtschaftsvertreter und des Vereins „Bürger für Stadtfeld“, indem Einsatzkräfte der Polizei zur Absicherung der Veranstaltung gerufen wurden.

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Freiräume & Wohnungsnot

Infos und Mobi zur Antifakampagne im Harz

Termin am: 

Dienstag, 6. Mai 2014 - 18:00 bis 20:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung
  • Küfa & Vokü

Mobi - und Infoveranstaltungen in Magdeburg zu der antifaschistischen Kampagne "Greif ein - Nazis und Rassist*innen keine Ruhe lassen" im Harz. Es soll über Hintergründe und Aktionen informiert werden. Höhepunkt der Kampagne wird eine Demonstration und ein Konzert am 14. Juni in Halberstadt sein.

Infoladen [Salbke] - 06. Mai - 18:00 Uhr

Infoladen Stadtfeld - 16. Mai - 18:00 Uhr

 

Orte: 

  • Magdeburg
  • Infoladen Salbke

Themen: 

  • Antifaschismus

[U-Laden] Räumungsandrohung nicht mehr akut ++++ Demo vorerst abgesagt

Erstmal gute Nachrichten: Der Dekan und der Kanzler der F.H wollen mit der F.H. Leitung in Verhandlungen gehen. Das Ziel ist:
Vorerst Fristverlängerung für jetzigen Standortes bis 30.9. (da das Studierendenprojekt bis dann läuft).

Orte: 

  • Magdeburg
  • Hauptbahnhof

1. Mai Demonstration

Termin am: 

Donnerstag, 1. Mai 2014 - 12:00

Ereignis: 

  • Demonstration

Donnerstag, 1.Mai 2014, 12.00 Uhr, Alter Markt Magdeburg

Freitag, 25.April 2014: Open Air-Kino (Infos folgen)

[Demoaufruf] Heraus zum revolutionären 1. Mai 2014! Für die soziale Revolution!

“Es gibt so viel Potential, das vergeudet wird. Eine ganze Generation zapft Benzin, räumt Tische ab oder schuftet als Schreibtischsklaven. Durch die Werbung sind wir heiß auf Klamotten, Handys und Autos, machen Jobs, die wir hassen und kaufen dann Scheiße, die wir nicht brauchen. Unsere Beziehungen sind von Egoismus, Abgrenzung und persönlichem Vorteil geprägt und Frauen werden zu Sexobjekten und Hausfrauen reduziert. Wir werden durch das Fernsehen aufgezogen in dem Glauben, dass wir alle irgendwann mal Millionäre werden, oder wenigstens mehr haben als unser Nachbar.

Das wollen wir aber nicht.
Wir sind kurz, ganz kurz vorm Ausrasten!”

Orte: 

  • Magdeburg

Themen: 

  • Antikapitalismus & Klassenkampf

Plenum zur Schließung des Umsonstladens „Lirum Larum“

Termin am: 

Freitag, 4. April 2014 - 17:00

Ereignis: 

  • Vernetzungstreffen

Eine weitere sozial stützende ehrenamtlich betriebene Einrichtung vor dem Aus? Am 30.06. soll das Projekt "Umsonstladen Lirum Larum" in der Brandenbuurger Straße aufgelöst werden. Die Stadt will stattdessen ein Kreativzentrum dort einrichten. Dazu findet am 04.04. ein offenes Plenum im Umsonstladen statt, um über das weitere Vorgehen zu beraten.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Umsonstladen „Lirum Larum“

Themen: 

  • Antikapitalismus & Klassenkampf
  • Freiräume & Wohnungsnot
  • Ökologie

"Spitzel enttarnt" Infoveranstaltung im Umsonstladen

Termin am: 

Montag, 31. März 2014 - 18:00

Ereignis: 

  • Infoveranstaltung

31. März 2014 // Umsonstladen lirum larum (Brandenburgerstr. 9) // Beginn 18 Uhr

In Braun­schweig ist Ende 2013 der Spit­zel Ralf Gross ent­tarnt wor­den, der seit Früh­jahr 2012 dor­ti­ge Zu­sam­men­hän­ge in­fil­triert hat. Im Mit­tel­punkt sei­nes Ein­sat­zes stand of­fen­sicht­lich die Kam­pa­gne gegen die Schlacht­fa­bri­ken in den nie­der­säch­si­schen Orten Wiet­ze und Wiet­zen (Wiet­ze/n-​Kam­pa­gne). Gross in­ter­es­sier­te sich aber auch für wei­te­re Kam­pa­gnen der Tier­be­frei­ungs­be­we­gung, die Wald­be­set­zung im Ham­ba­cher Forst, über­re­gio­na­le An­ti-​Re­pres­si­ons-​ und lo­ka­le An­ti­fa-​Struk­tu­ren.

Orte: 

  • Magdeburg
  • Umsonstladen „Lirum Larum“

Themen: 

  • Ökologie
  • Repression

Aktionstage gegen Antiziganismus

AUF­RUF ZUR AK­TI­ONS­WO­CHE GEGEN AN­TI­ZI­GA­NIS­MUS VOM 05. BIS 13. APRIL 2014

Eine Kam­pa­gne gegen alten und neuen An­ti­zi­ga­nis­mus, mit zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen und Ak­tio­nen

(Die einzelnen Veranstaltungen in Magdeburg wurden unter "Temine" eingetragen. MD-Linksdrehend)

An­ti­zi­ga­nis­mus hat Kon­junk­tur in Eu­ro­pa. Roma wer­den in vie­len Län­dern des Kon­ti­nents sys­te­ma­tisch aus­ge­grenzt und ver­folgt. Po­gro­me, Hetz­jag­den und ras­sis­ti­sche Morde in Un­garn, Tsche­chi­en oder Ita­li­en bil­den dabei nur die Spit­ze des Eis­ber­ges. Die of­fe­ne Feind­schaft ge­gen­über Men­schen, die von den Dis­kri­mi­nie­ren­den mit der Fremd­zu­schrei­bung „Zi­geu­ner“ klas­si­fi­ziert wer­den, er­lebt aber auch in Deutsch­land einen lange nicht mehr da ge­we­se­nen Wi­der­hall. Die letz­ten Mo­na­te waren ge­prägt durch res­sen­ti­m­ent­be­haf­te­te „De­bat­ten“ rund um die Be­grif­fe „So­zi­al­tou­ris­mus“ und „Ar­muts­zu­wan­de­rung“, vor allem aus­ge­löst durch die seit 1. Ja­nu­ar 2014 gel­ten­de EU-​Ar­beit­neh­mer-​in­nen­frei­zü­gig­keit für Men­schen aus Bul­ga­ri­en und Ru­mä­ni­en. Füh­ren­de Ver­tre­ter*innen der hie­si­gen Volks­par­tei­en tor­pe­die­ren seit­dem kon­ti­nu­ier­lich un­ver­äu­ßer­li­che Grund­rech­te wie das Recht auf Frei­zü­gig­keit, um im Hin­blick auf an­ste­hen­de Wah­len po­li­ti­sches Ka­pi­tal zu ge­ne­rie­ren – denn mit Aus­gren­zung und Ras­sis­mus ließ sich schon immer gut Wahl­kampf ma­chen.

Orte: 

  • Magdeburg

3. Magdeburger Vernetzungstreffen

Termin am: 

Sonntag, 30. März 2014 - 15:00 bis 17:30

Ereignis: 

  • Vernetzungstreffen

Am Sonntag den 30. März findet das dritte Vernetzungstreffen für alle Freundinnen und Freunde linker Politik in Magdeburg statt. Dazu laden wir Euch ins Theimbuktu (Thiemstraße 20, Magdeburg Buckau) zu Kaffee und Kuchen ein. Das Treffen beginnt um 15 Uhr.

Mit solidarischen Grüßen,

 

365 Tage offensiv - gegen Staat und Kapital

Orte: 

  • Magdeburg
  • Thiembuktu

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antikapitalismus & Klassenkampf
  • Antirassismus
  • Antisexismus & Gender & Queer
  • Freiräume & Wohnungsnot
  • Ökologie
  • Repression

Seiten