Was geht heute noch?

18:00 bis 20:00
Magdeburg, Infoladen Salbke
16:00
Libertäres Zentrum

Termine & News

1. "Hin und Wech Festival" in der Altmark bei Tangermünde

Termin am: 

Freitag, 29. August 2014 - 19:00 bis Sonntag, 31. August 2014 - 15:00

Ereignis: 

  • Konzert

Hier geht's zur Homepage und hier zum Mobivideo.

Wir sind eine Gruppe von Leuten, die sich dafür entschieden haben, ein unkommerzielles und selbstbestimmtes Fest zu organisieren, um in der Altmark einen Platz zu schaffen, wo Menschen die Möglichkeit haben sollen, zusammenzukommen, zu feiern und sich auszutauschen. Auf dem Festival sollen sich Menschen frei bewegen können. Anders als auf stumpfen Dorf- und Stadtfesten und in der Disko, wollen wir ein Miteinander ohne faschistische, nationale oder rassistische Ausgrenzungen und ohne den Zwang zur Anpassung. Zudem wollen wir den bürgerlichen Normalzustand aufheben und Schluss machen mit primitivem Mackerscheiß und starren Grenzen in den Köpfen. Neben der Bespaßung durch die Bands und Künstler_innen wird es auch einen Platz geben, an dem Infoveranstalltungen und Diskussionen stattfinden werden.

Um dem antikapitalistischen Ansatz gerecht zu werden und dieses Fest erst ermöglichen zu können, werden im Vorfeld Gelder durch Solistände und Spenden gesammelt. Der logistische Aufwand, der Auf- und Abbau sowie die Aufgaben während des Festes werden von einem großen Kreis aus Freund_innen und Unterstützer_innen übernommen. Ferner werden sämtliche überschüssigen Gelder an linke Projekte und Strukturen weitergeleitet, die sich dem alltäglichen Kampf für eine freie und emanzipatorische Gesellschaft angenommen haben.

Der Name „Hin und Wech“ lässt mehrere Interpretationen offen: Manch einer meint, die Altmark ist eine Gegend, da „biste einfach hin und wech…“ Andere Leute sind der Meinung, man kommt einmal in die Altmark – und will gleich wieder weg. Vielleicht bedeutet der Name auch nur, dass unser Fest ein schöner Ort zum Feiern sein soll, zu dem man kommt und sich „weghauen“ kann… Wie auch immer: Macht euch selbst ein Bild, kommt vorbei, feiert und habt eine schöne Zeit beim „Hin und Wech“!

„Euer Schweigen schützt Euch nicht“ Lesung und Gespräch mit Herausgeberin Peggy Piesche

Termin am: 

Montag, 29. September 2014 - 18:00

Ereignis: 

  • Lesung

Lesung im Eine Welt Haus, Schellingstraße 3 - 4, 39104 Magdeburg

Essays, Gedichte, Vorträge und Erzählungen von Audre Lorde, Schriftstellerin, Feministin und Bürgerrechtlerin sowie von Vertreterinnen der Schwarzen Frauenbewegung in Deutschland umfasst der Band „Euer Schweigen schützt Euch nicht“, den Peggy Piesche anlässlich des 20. Todestages der Schwarzen amerikanischen Frauenrechtlerin im Jahr 2012 herausgegeben hat. Audre Lordes prägte die (internationale) Frauenbewegung und besonders die Bewegung Schwarzer Frauen. Das rückhaltlose Ausloten von Sexismus, Rassismus, Homophobie und Klasse machen sie zu einer der einflussreichsten Kämpferinnen für die Rechte Schwarzer Frauen. Lourdes‘ Texte werden ergänzt durch Texte von Frauen, die gemeinsam mit der Autorin den Weg einer deutschen Schwarzen Frauenbewegung gingen und von Schwarzen Frauen der Nachfolgegenerationen aus Deutschland, die sich mit ihrem Erbe und den aktuellen Kämpfen auseinander setzen. Herausgeberin Peggy Piesche ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkte Rassifizierungen / Schwarze Images, Kolonialgeschichte / kollektive Erinnerung und wird während der Lesung sowohl auf historisch- gesellschaftspolitische Besonderheiten als auch die aktuelle Situation der Schwarzen Frauenbewegung/en eingehen.
 

Orte: 

  • Magdeburg
  • Einewelthaus

Themen: 

  • Antirassismus
  • Antisexismus & Gender & Queer

War-Starts-Here-Camp 2014

Termin am: 

Sonntag, 17. August 2014 - 10:00 bis Montag, 25. August 2014 - 18:00

Ereignis: 

  • Demonstration
  • Filmvorführung
  • Infoveranstaltung
  • Kundgebung
  • Lesung
  • Vortrag & Diskussion
  • Workshop

Im August findet das dritte War-Starts-Here-Camp in der Altmark, unweit des modernsten Gefechtsübungszentrums Europas, statt. Auf dem Platz zwischen Parleib und Potzehne, etwa 60km nördlich von Magdeburg, treffen sich Antimilitarist_innen und Friedensaktivist_innen um inhaltlich zu debattieren und praktisch aktiv zu werden. Das Camp startet am Sonntag den 17. August mit einem gemeinsamen Aufbau sowie dem Konzert mit option weg. Das weitere Programm steht zu großen Teilen bereits fest und lässt sich hier einsehen.

Am 23. August findet der zentrale Aktionstag gegen das GÜZ statt, dann heißt es wieder: markieren, blockieren, sabotieren! Alle Infos zum Aktionstag gibt's auf http://dayofaction.blogsport.de.

War starts here - let's stop it here!

Orte: 

  • Magdeburg
  • Salzwedel

Themen: 

  • Antimilitarismus

WSH-Soli-Party im Infoladen [Salbke]

Termin am: 

Samstag, 9. August 2014 - 10:00 bis 23:45

Ereignis: 

  • Ausstellung
  • Bauen & Reparieren
  • Infoveranstaltung
  • Küfa & Vokü

Am 09. August findet im Infoladen [Salbke] eine Soli-Party für das "War Starts Here Camp" 2014 statt. Neben einer Cocktailparty, die um 20:30 Uhr beginnen wird, haben wir noch ein ganzes Tagesprogramm für Euch.

Ab 10:00 Uhr laden wir Euch ein, gemeinsam mit der DIY-Werkstatt im L!Z Fahrräder für das "WSH-Camp" zu basteln, damit wir in der ländlichen Region der Altmark immer schnell von A nach B kommen können. Um 16:30 Uhr wird die Ausstellung "Vermummt und gewaltbereit - Polizeigewalt in Deutschland" eröffnet. Die Ausstellung wird noch bis zum 14. August im Libertären Zentrum zu sehen sein. Um 18:00 Uhr wird es eine Infoveranstaltung zum diesjährigen "War Starts Here Camp" geben. Hier erfahrt Ihr etwas zu den Hintergründen des Camp und zum Gefechtsübungsplatz des Heeres in der Altmark. Nach diesen langen Tag wird es ab 20:30 Uhr eine Cocktailparty im Infoladen geben mit tanzbarer Musik aus den Boxen.

Den ganzen Tag über gibt es kühle Getränke und ab den Abendstunden vegane KüfA. 

P.S. Im Infoladen [Salbke] gibt es Karten für ein linkes DIY-Festival in der Altmark zu kaufen.

 

Orte: 

  • Infoladen Salbke
  • Libertäres Zentrum

Themen: 

  • Antimilitarismus

Film: "MUMIA - Long distance revolutionary"

Termin am: 

Dienstag, 5. August 2014 - 18:30 bis 20:30

Ereignis: 

  • Filmvorführung

Am 05. August wird im Infoladen [Salbke] der Film "MUMIA - long distance revolutionary" gezeigt. Mumia Abu Jamal sagt selbst dazu: "Long Distance Revolutionary erzählt die außergewöhnliche Geschichte des Journalisten und Revolutionärs Mumia Abu-Jamal, der seit über 3 Jahrzehnten für seine und die Freiheit aller anderen kämpft - aus einer 6 Quadratmeter großen Zelle."

Orte: 

  • Infoladen Salbke

Themen: 

  • Repression

Ausstellung: Vermummt und gewaltbereit - Polizeigewalt in Deutschland

Termin am: 

Samstag, 9. August 2014 - 16:30 bis Donnerstag, 14. August 2014 - 13:30

Ereignis: 

  • Ausstellung

Das Vertrauen der Deutschen in die Polizei ist fast grenzenlos. Aus dem Global Trust Report der Gesellschaft für Konsumforschung geht hervor, dass die Polizei unter allen abgefragten Institutionen das meiste Vertrauen genießt.

Im Dunkeln bleiben dabei die jährlich mehr als 2.000 angezeigten Fälle von Polizeigewalt in Deutschland. Sie erscheinen als Ausnahme, sind jedoch tägliche Praxis, von der nicht nur DemonstrantInnen oder Fußballfans, sondern auch Menschen in ihrem normalen Lebensalltag betroffen sind. PolizistInnen überschreiten die Grenzen der Legalität systematisch, weiten diese aus und erhalten immer weitreichendere Befugnisse und effektivere Bewaffnung.

Orte: 

  • Infoladen Salbke
  • Libertäres Zentrum

Themen: 

  • Repression

Libertäres Zentrum Magdeburg (Mitbewohner_innen gesucht)

Das L!Z aus Magdeburg möchte sich vorstellen: Das L!Z ist ein Wohn- und Projekthaus in Magdeburg – Salbke. Es ist das Ergebnis einer monatelange Freiraum – Kampagne im Sommer 2009, in deren Rahmen es Hausbesetzungen und und viele andere Aktionen gab.Während der Verhandlungen mit der Stadt wurde durch uns der Verein „Libertäres Zentrum Magdeburg e.V. „gegründet.

Orte: 

  • Libertäres Zentrum

Themen: 

  • Freiräume & Wohnungsnot

Solikonzi The Future is still unwritten mit Refpolk & DJ Kaikani / Daisy Chain & Mis Zebra / Dj Griz Lee / Trik 17

Termin am: 

Samstag, 26. Juli 2014 - 21:00 bis Sonntag, 27. Juli 2014 - 2:00

Ereignis: 

  • Konzert

Solishow im Libertären Zentrum (LIZ) Magdeburg mit Refpolk & Dj Kaikani (Hip Hop Berlin), Daisy Chain & Mis Zebra (Rap aus Athen), Dj Griz Lee (Hip Hop Classics Berlin) & Trik 17 (Rap aus Magdeburg)

THE FUTURE IS STILL UNWRITTEN ist ein Rap-Projekt von Daisy Chain aus Athen, Kronstadt Hiphop aus Barcelona und Refpolk aus Berlin. Es ist ein Zeichen des Widerstands und der Utopie in Zeiten von Krise und angeblicher Alternativlosigkeit, das über nationale Grenzen hinausgeht: Drei Auftritte in drei verschiedenen Sprachen von Menschen aus unterschiedlichen Kontexten, die auf der Bühne ein gemeinsames Statement setzen für eine Welt frei von Kapitalismus und Herrschaft.

Lesung „Blumen für Otello“

Termin am: 

Montag, 14. Juli 2014 - 20:00

Ereignis: 

  • Lesung

Im Rahmen der Ausstellung "Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen" laden die Organisator_innen zu der Lesung „Blumen für Otello“ im City-Carré ein.

Orte: 

  • Magdeburg
  • City-Carré

Themen: 

  • Antifaschismus
  • Antirassismus

Ausstellungseröffnung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“

Termin am: 

Montag, 7. Juli 2014 - 17:00

Ereignis: 

  • Ausstellung
  • Vortrag & Diskussion

Die Ausstellung „Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen“ wird am Montag, dem 7. Juli um 17.00 Uhr im City Carré Magdeburg offiziell vom Organisationsteam Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., Miteinander e.V. sowie der Fraktion Die LINKE im Landtag von Sachsen-Anhalt mit einer Einführung durch die Ausstellungsmacherin Birgit Mair eröffnet.

Orte: 

  • Magdeburg
  • City-Carré

Themen: 

  • Antifaschismus

Seiten